Kirche rebooten - Kirchentransformation und KMU

Die Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU) zeigt, dass einerseits die Säkularisierung in Deutschland fortschreitet, also Religion für immer weniger Menschen eine Option ist oder eine lebensdeutende Relevanz hat. Andererseits wird den Kirchen und den Christ:innen dort viel zugetraut und von ihnen erwartet, wo es um Engagementförderung im sozialen Raum und um zivilgesellschaftliche Prozesse und sozialen Zusammenhalt geht. In den "Erprobungsräumen", neuen innovativen Gemeindegründungen oder Initiativen von passagerer (City-)Pastoral oder Kirche im Sozialraum in und am Rande der verfassten Kirche zeichnen sich derzeit in Bistümern und Landeskirchen die Umrisse von neuen Sozialgestalten des Christlichen (neue Gemeinschaftsformen des Evangeliums) ab. Sie stellen weniger eineVerlängerung oder Zurückgewinnung des "alten Systems" dar, sondern bewegen sich auf der Ebene von Lösungen "zweiter Ordnung", indem sie den Glauben und kirchliche Gemeinschaft neu buchstabieren. Diese Entwicklungen gilt es anzuschauen und auf dem Hintergrund der religiösen und gesellschaftlichen Lage zu evaluieren, wie es die Ergebnisse der KMU nahelegen. Wohin geht der Weg der Kirche(n) angesichts des Austrocknens herkömmlicher parochialer Formen, angesichts von Rückgängen bei Finanzen und hauptberuflichem kirchlichen Personal? Welche Gestalt(en) wird Kirche zukünftig haben und mit welchen Rahmenbedingungen und Prozessen kann man diese Kirchentransformation ermöglichen und begleiten.

Die digitale Veranstaltung am 24.4.24 (15 bis 19 Uhr) fragt nach neuen Formen von sozialen und postkonfessionellen Verdichtungen kirchlichen Lebens angesichts der allgemeinen Verflüssigung.

Die Veranstaltung in der bewährten Partnerschaft von Sozialwissenschaftlichen Institut (SI) der EKD, dem Institut für missionale Kirchen- und Gemeindeentwicklung (MKG) der Uni Halle und der KAMP ist ein nächster Schritt nach der Tagung "Kirche neu denken - Kirche erproben" vom März 2022 (Augustinerkloster Erfurt) und der digitalen Denkwerkstatt "Flugversuche im Abwind" vom 19. April 2023.

Bitte melden Sie sich für das digitale Werkstattgespräch am 24.4.2023 (15 bis 19 Uhr) an mit einer Mail im Sekretariat KAMP. Für die Teilnahme entstehen Ihnen keine Kosten.

Vorschau: Für 16. bis 18. Juni 2025 ist zusätzlich dazu eine ökumenische Tagung in Präsenz zur zukünftigen Sozialgestalt einer "postparochialen Kirche" in Planung.