Frei geben – zeugende Pastoral

Der aus dem französischen Sprachraum kommende pastorale Ansatz der „pastorale d’engendrement“, im Deutschen meist wiedergegeben mit „Pastoral der Zeugung“ oder „zeugende Pastoral“, steht für einen Stil oder eine Haltung, die das Leben aus der Perspektive des Evangeliums in den Mittelpunkt stellt. Sie versteht sich als andere Weise, die pastorale Beziehung zu leben, nämlich indem der jeweilige Adressat der Verkündigung in die Verkündigung einbezogen wird. In der Begegnung zwischen Menschen kann die Frohe Botschaft vom radikalen Gutsein des Lebens wirken und sich der basale Lebensglaube an dieses Gutsein des Lebens entfalten. Methodisch geht es dabei um eine biblisch-pastorale Hermeneutik.

Dr. Markus-Liborius Hermann

Referat Evangelisierung, Verkündigung und Katechese

Tel 0361 | 54 14 91-32

Das könnte Sie auch interessieren

Umgang mit der Schrift

Die Bibel ist die „Seele der ganzen Pastoral“.

weiterlesen

Weltkirchliches Lernen

In der Auseinandersetzung mit dem Fremden die Stärken und Schwächen des Eigenen verstehen und Handlungsoptionen gewinnen.

weiterlesen

Kirchenbilder

Bilder sind handlungsleitend. Kirchenbilder und Ekklesiologien bestimmen folglich die Entwicklung von Glaube und Kirche entscheidend mit.

weiterlesen

Charismenorientierung

Charismenorientierung ist ein Leitbegriff für Ehrenamts- und Kirchenentwicklung.

weiterlesen