Pfarreientwicklungsprogramme aus Nordamerika

Einige pastorale Programme, die zur Erneuerung der Pfarrei oder zur Vitalisierung von Gemeinden beitragen sollen, und derzeit in Deutschland Netzwerke bilden, kommen aus dem nordamerikanischen Raum. Die Entwürfe „Divine Renovation“ aus Kanada und „Rebuilt“ aus den USA haben das Ziel, „aus Konsumenten Jünger“ bzw. „aus einer bewahrenden eine missionarische Kirchengemeinde“ machen zu wollen. Hierzu geben sie praktische Anleitungen und versprechen, damit die Kennzahlen Mitgliederzahlen, Gottesdienstbesuch, Spendenaufkommen, Beteiligung etc. signifikant zu steigern. Sie sind einem charismatisch-katholischen Spektrum zuzurechnen, das Merkmale eines evangelikalen oder pentekostalen (pfingstlichen) Glaubensausdrucks mit traditionalen katholischen Elementen kombiniert. Das Erstarken dieser und verwandter Vorstellungen und pastoralen Entwürfe ist Anzeichen eines sich auch in Deutschland ausdifferenzierenden Katholizismus.

Sicher gibt es hilfreiche Ideen, was die Gestaltung des Sonntages, die Sicherung der Qualität von Gottesdienst und Predigt, eine einladende Willkommenskultur (greeters) sowie Formen von Beteiligung und Begleitung Freiwilliger (formation, stewardship) betrifft. Vieles ist bereits aus der protestantischen Gemeindewachstumsbewegung wie z. B. der Natürlichen Gemeindeentwicklung entnommen. Der spezifische Kontext Nordamerikas ist jedoch zu berücksichtigen und auf den deutschen Kontext zu übersetzen. Problematisch erscheint eine klassische Fokussierung auf den Gottesdienst und ein „traditionelles“ Gemeindeleben. Auch die Rolle des Pfarrers als Initiator und zentrale Bezugs- und Entscheidungsperson ist angesichts der Bemühungen um geteilte Verantwortung unter den Getauften zumindest hinterfragbar.

Verweise

Literatur

Mallon, James, Divine Renovation. Wenn Gott sein Haus saniert. Von einer bewahrenden zu einer missionarischen Kirchengemeinde, Grünkraut 2017.
divinerenovation.net

White, Michael/Corcoran, Tom, Rebuilt. Die Geschichte einer katholischen Pfarrgemeinde: Gläubige aufrütteln – Verlorengegangene erreichen – Kirche eine Bedeutung geben, Graz-St. Lukas 22016.
rebuiltparish.com

 

Diskussion

Rezension Divine renovation. Wenn Gott sein Haus saniert

Schönemann, Hubertus, Reorganisation oder Verwandlung? Die Glauben zeugende Pastoral aus Frankreich auf der Folie aktueller nordamerikanischer Pfarreientwicklungsprogramme

Schönemann, Hubertus, Resonanz und Nachfolge. Ein Paradigma für ein alternatives Verständnis von „Glauben“? Ein Versuch.

Dr. Hubertus Schönemann

Leiter

Tel 0361 | 54 14 91-41

Das könnte Sie auch interessieren

Glaubenskurse

Glaubenskurse haben ein großes, noch nicht genutztes Potential für die Pastoral.

weiterlesen

Evangelikaler und charismatischer Katholizismus

Junge katholische Initiativen und Gemeinschaften mit evangelikal-charismatischer Prägung stellen eine kritische Anfrage an moderne pastorale Entwürfe dar.

weiterlesen

Ehrenamtsstudien

Das Ehrenamt ist im Wandel. Einige Bistümer haben dazu Studien in Auftrag gegeben.

weiterlesen

Weltkirchliches Lernen

In der Auseinandersetzung mit dem Fremden die Stärken und Schwächen des Eigenen verstehen und Handlungsoptionen gewinnen.

weiterlesen