Große pastorale Räume

Die meisten (Erz-)Bistümer ordnen im Rahmen von Zukunftsprozessen ihre pastoralen Räume neu. Diese werden je nach Bistum zu Seelsorgeeinheiten, Gemeinschaften von Gemeinden oder territorial neu umschriebenen Großpfarreien verändert. Dabei ist zu beobachten, dass diese Prozesse oft vor allem als strukturelle Veränderung gestaltet werden. Deutlich wird jedoch auch, dass in den größeren pastoralen Räumen auch eine veränderte Pastoral vonnöten ist. Die KAMP hat die Frage nach den Chancen großer pastorale Räume für eine missionarische Pastoral in einer Pilotstudie gestellt und zeigt so mögliche Wege auf.

Dr. Markus-Liborius Hermann

Referat Evangelisierung, Verkündigung und Katechese

Tel 0361 | 54 14 91-32

Das könnte Sie auch interessieren

Charismenorientierung

Charismenorientierung ist ein Leitbegriff für Ehrenamts- und Kirchenentwicklung.

weiterlesen

Pastorale Prozesse in den (Erz-)Bistümern in Deutschland

Die deutschen (Erz-)Bistümer gestalten auf unterschiedliche Weise Prozesse, wie das Kirche-sein und die Pastoral sich verändern bzw. erneuern soll.

weiterlesen

Soziale Milieus und milieusensible Pastoral

Die Arbeit mit Milieus soll eine Pastoral fördern, die das Evangelium treffsicherer und genauer in den verschiedenen Lebenswelten unserer Gesellschaft durchzubuchstabieren hilft, kurz: die missionarischer wird.

weiterlesen

Materialien zu „Gemeinsam Kirche sein“

Zum Impulspapier der deutschen Bischöfe „Gemeinsam Kirche sein“ werden verschiedene Materialien angeboten.

weiterlesen

Ehrenamtsstudien

Das Ehrenamt ist im Wandel. Einige Bistümer haben dazu Studien in Auftrag gegeben.

weiterlesen